top of page
Bouldern
_ELV0740.jpg

Bouldern
 

1645699189635.jpg

was ist das?

Bouldern (von engl. boulder = Felsen) ist eine Form des Sportkletterns bei der in Absprunghöhe über Fallschutzmatten geklettert wird. Anders als beim Seilklettern ist (bis auf Kletterschuhe) keine umständliche Ausrüstung erforderlich. Die Schwierigkeitsgrade beginnen im einfachst möglichen Grad, so dass auch jemand ohne Klettererfahrung schon am ersten Tag Erfolge verbuchen kann. Da wir jede Woche einen Bereich neu mit Routen beschrauben, wird es auch nie langweilig!

Tipps

Anfängertipps

  • Eine Boulder-Route, auch "Problem" genannt, beginnt in sitzender, stehender, kopfüber hängender, hockender Position an der Wand oder mit einem Anlaufstart , mit den Händen an den markierten Startgriffen.

  • Eine Route beinhaltet immer nur Griffe einer Farbe, Volumen (jeder Farbe), der Wandstruktur und Kanten, solange diese nicht abgeklebt sind.  Die Schwierigkeit der jeweiligen Routen könnt ihr anhand der Ziffern auf den Startmarkierungen ablesen (Levelsystem)

  • Das Ende ist entweder als "Ziffer" der jeweiligen Schwierigkeit gekennzeichnet, bei welchem der letzte Griff kontrolliert mit beiden Händen gehalten werden muss. Alternativ ist manchmal ein vollständiger Ausstieg auf die Kletterwand (Top-Out) möglich. Ein Top-Out ist immer auch als solches markiert.

Levelsystem
joker.jpg

Levelsystem

Levelsystem.jpg

Das Levelsystem

Die Schwierigkeiten der Boulder könnt ihr anhand unserer Levels 1-8 einfach erkennen. Die Schwierigkeit nimmt von Level zu Level zu. Level 1 ist leicht und Level 8 ist sehr schwer. Unser Levelsystem ist an die Fontainebleau Skala angelehnt. Zusätzlich zur Skala auf den Plakaten, in der Halle und online, könnt ihr die Bewertung auch auf der Toplogger-App nachschauen.

Griffpink.jpg

Start und Top Markierungen

Ein Boulder besteht aus einer Abfolge von Griffen und Tritten der gleichen Farbe, Volumen (jeder Farbe), der Wandstruktur und Kanten, solange diese nicht abgeklebt sind. Start  und Ende (Top) des Boulders sind vorgegeben und anhand der runden Kärtchen mit der entsprechenden Levelangabe zu erkennen. Der Start besteht aus ein oder zwei Griffen mit jeweils zwei runden Startkärtchen markiert, wohingegen das Top nur mit einem Kärtchen markiert ist. Der Boulder ist geschafft, wenn das Top kontrolliert mit beiden Händen gehalten wurde.

Griffgelb.jpg
Griffblau.jpg

Joker und Kinderboulder

Jokerboulder können jede Schwierigkeit haben. Diese werden durch ein "?" markiert. Kinderboulder sind mit einer zusätzlichen Markierung "AUCH FÜR KINDER GEEIGNET" gekennzeichnet. Die Kinderboulder sind gezielt so geschraubt, dass sie gut für Kinder ab einer Körpergröße von ca. 110cm (ab 6 Jahren) kletterbar sind, da wir hier vermehrt auf kleinere Abstände und engere Züge achten. Sie sind genauso anspruchsvoll und interessant geschraubt wie alle anderen Boulder. Es lohnt sich auch für Erwachsenen hier einzusteigen.

Griffgrau.jpg

Abklettergriffe

Die grauen Abklettergriffe sind an hohen Wänden als zusätzliche Unterstützung beim Abklettern angebracht, so dass der Weg nach unten ohne hohes Abspringen und möglichst gelenkschonend zurückgelegt werden kann. Sie gehören zu keinem expliziten Boulder dazu und dienen ausschließlich dem Abklettern oder dem Einsteigen in einen Boulder, um schwere Einzelzüge isoliert zu üben.

Volumen.jpg

Volumen

Alle Volumen, egal in welcher Farbe, dürfen mit Händen und Füßen mitbenutzt werden. Das Gleiche gilt auch für die Wandstruktur.

Klebeband.jpg

Markierungen mit Tape

Nicht benutzt werden, dürfen mit Tape markierte Kanten.

bottom of page